Ak­ti­ves Kon­flikt­ma­nage­ment bei not­lei­den­den Immobilienfonds-​anlagen u.a. zur EWB-​Reduzierung

von Dr. Wolf­gang Schirp, Ban­ken Times 03/2004: Bei den Ban­ken, die not­lei­dende Im­mo­bi­li­en­fonds mit Fremd­ka­pi­tal ver­sorgt ha­ben, ste­hen ganz er­heb­li­che Be­träge im Feuer. Ver­gleicht man die Fi­nan­zie­rungs­vo­lu­mina mit den aus heu­ti­gen Miet­ni­veaus ab­zu­lei­ten­den tat­säch­li­chen Er­trags­wer­ten der Im­mo­bi­lien, so tun sich be­ängs­ti­gende Lü­cken auf. Und die An­le­ger der Fonds­ge­sell­schaf­ten kön­nen sich in man­chen Fäl­len un­ter Be­ru­fung auf das Rechts­be­ra­tungs­ge­setz der Haf­tung ent­zie­hen. Die be­trof­fe­nen Kre­dit­in­sti­tute müs­sen Ein­zel­wert­be­rich­ti­gun­gen vor­neh­men, un­ter Um­stän­den in ei­ner Höhe, die ihre Mög­lich­kei­ten bei wei­tem über­schrei­tet.

Den kom­plet­ten Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 0403 Ban­ken­Ti­mes

Copyright © Schirp & Partner Rechtsanwälte | Impressum | Datenschutzerklärung
Zum Seitenanfang