MCE-​Schiffsfonds – neue Info zu den Kom­ple­men­tä­rin­nen der Fonds

Nach­dem die MCE Schiffs­ka­pi­tal AG und die MCE Treuhand- und Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH zu­nächst ih­ren Na­men ge­än­dert ha­ben, nach Bre­men… „um­ge­zo­gen“ sind und eine Wo­che spä­ter In­sol­venz­an­trag ge­stellt ha­ben, ge­schieht Ähn­li­ches of­fen­bar nun auch bei den Kom­ple­men­tär­ge­sell­schaf­ten der Fonds.

Die Än­de­run­gen wur­den vor Kur­zem ver­öf­fent­licht. Der nach­ste­hen­den Über­sicht kön­nen Sie die Ver­än­de­run­gen im Ein­zel­nen ent­neh­men:

MCE 01: MCE Erste Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 01 GmbH
MCE 02: MCE Zweite Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 02 GmbH
MCE 04: MCE Fonds 04 Ver­wal­tungs GmbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 04 GmbH
MCE 05: MCE Fonds 05 Ver­wal­tungs GmbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 05 GmbH
MCE 07: MCE Fonds 07 Ver­wal­tungs GmbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 07 GmbH
MCE 08: MCE Fonds 08 Ver­wal­tungs GmbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 08 GmbH
MCE 09: MCE Fonds 09 Ver­wal­tungs GmbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 09 GmbH
MCE 10: MCE Fonds 10 Ver­wal­tungs GmbH wird zu BPY Ver­wal­tungs 10 GmbH

Die Ge­sell­schaf­ten ha­ben gleich­zei­tig ih­ren Sitz an die­selbe An­schrift wie die MCE Schiffs­ka­pi­tal AG und die MCE Treuhand- und Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH ver­legt, näm­lich in die Her­den­torswall­str. 93 in 28195 Bre­men.

Ni­ko­las Dier­kes ist über­all aus der Ge­schäfts­füh­rung aus­ge­schie­den, Hol­ger Dahm ist der­zeit al­lei­ni­ger Ge­schäfts­füh­rer al­ler Kom­ple­men­tä­rin­nen.

Ist es fern­lie­gend zu ver­mu­ten, dass auch hier kurz­fris­tig In­sol­venz­an­träge ge­stellt wer­den?
Die MCE-​Gruppe hat ihre Fonds­an­le­ger bis­her we­der über den In­sol­venz­an­trag ih­rer Treu­hän­de­rin in­for­miert noch über die Sitz­ver­le­gung und Um­be­nen­nung der Fonds-​Komplementärinnen. Da­bei sind dies die Ge­sell­schaf­ten, die im Laufe der Zeit zwei­stel­lige Mil­lio­nen­be­träge für Ge­schäfts­füh­rung und An­le­ger­be­treu­ung kas­siert ha­ben. Es kann kein Zwei­fel mehr daran be­stehen, dass Chris­toph Dahm, Hol­ger Dahm und Ni­ko­las Dier­kes ihre An­le­ger völ­lig gleich­gül­tig sind und sie diese ohne Wei­te­res end­gül­tig im Re­gen ste­hen las­sen.

Dies ist be­son­ders pi­kant vor dem Hin­ter­grund, dass die MCE Treuhand- und Ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH, ver­tre­ten durch Chris­toph Dahm, An­fang 2017 die Fonds­an­le­ger mehr­fach und un­ter An­dro­hung er­heb­li­cher Kon­se­quen­zen auf­ge­for­dert hat, Aus­schüt­tun­gen zu­rück­zu­zah­len. Ins­ge­samt soll­ten da­von für ge­stun­dete Ge­büh­ren und für die Ab­wick­lung der Li­qui­da­tion mehr als 10 Mio. Euro an die MCE-​Gruppe flie­ßen. Da viele An­le­ger die­ser Auf­for­de­rung gut­gläu­big ge­folgt sind, wird wohl ein Groß­teil die­ser Ge­büh­ren auch be­zahlt wor­den sein. Wie die Kon­ten von Hol­ger Dahm, Chris­toph Dahm und Ni­ko­las Dier­kes jetzt wohl aus­se­hen?

Wir blei­ben dicht an der Sa­che dran und ver­fol­gen wei­ter­hin nach­drück­lich die Durch­set­zung der An­le­ger­an­sprü­che.
Quelle: Ak­ti­ons­bund

Copyright © Schirp & Partner Rechtsanwälte | Impressum | Datenschutzerklärung
Zum Seitenanfang