Le­bens­ver­si­che­rung wi­der­ru­fen: Fünf Ver­si­che­rer ei­ni­gungs­be­reit

Im Zu­sam­men­hang mit dem Wi­der­ruf von Le­bens­ver­si­che­run­gen kann Schirp Neu­sel & Part­ner be­acht­li­che au­ßer­ge­richt­li­che Er­folge vor­wei­sen: Bis­her ha­ben sich be­reits fünf große Ver­si­che­rungs­kon­zerne zu au­ßer­ge­richt­li­chen Ei­ni­gun­gen be­reit­er­klärt. Für den Ver­si­che­rungs­neh­mer be­deu­ten diese Er­folge, dass er bei Wi­der­ruf sei­ner Lebens- oder Ren­ten­ver­si­che­rung in die­sen Fäl­len kein Ge­richt be­mü­hen muss und da­durch keine Kos­ten ris­kiert. Es ist zu er­war­ten, dass zu den bis­her fünf Ver­si­che­rern wei­tere hin­zu­kom­men wer­den. Da­mit wird sich per­spek­ti­visch die ge­samte Bran­che für ein­ver­nehm­li­che Lö­sun­gen öff­nen, zum Vor­teil der Ver­si­che­rungs­neh­mer.

Da viele Le­bens­ver­si­che­run­gen nur un­be­frie­di­gende Er­träge lie­fern, hilft oft ein Wi­der­spruch. Denn ca. 128 Mio. Ver­träge lei­den an recht­li­chen Män­geln, die auch rück­wir­kend gel­tend ge­macht wer­den kön­nen. Das führt oft zu er­heb­li­chen Nach­zah­lun­gen.

Der Wi­der­ruf des Ver­tra­ges stellt da­mit für die Ver­si­che­rungs­neh­mer eine rie­sige Chance dar, die man nicht ver­schen­ken sollte!

Nö­tig ist al­ler­dings ei­nes: Der Wi­der­ruf muss fach­lich kom­pe­tent er­klärt und be­grün­det wer­den. Schirp Neu­sel & Part­ner über­nimmt für sie diese Auf­gabe.

Wei­tere In­for­ma­tio­nen zu den Mög­lich­kei­ten des Wi­der­rufs von Renten- und Le­bens­ver­si­che­run­gen fin­den sie un­ter der Ru­brik Le­bens­ver­si­che­run­gen. Oder wen­den sie sich di­rekt an:

Anne Wen­ze­lew­ski
Rechts­an­wäl­tin und Fach­an­wäl­tin für Steu­er­recht
wenzelewski@​ssma.​de

oder

Alex­an­der Temiz
Rechts­an­walt und Fach­an­walt für Bank- und Ka­pi­tal­markt­recht
temiz@​ssma.​de

Co­py­right © Schirp Neu­sel & Part­ner Rechts­an­wälte | Im­pres­sum | Da­ten­schutz­er­klä­rung
Zum Seitenanfang