Die Rechtsanwälte unserer Kanzlei

Chris­tian Wink­haus

Rechtsanwalt, Abogado (Madrid), Fachanwalt für Arbeitsrecht

  • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht
  • Dienstvertragsrecht
  • Gesellschafts- und Handelsrecht
  • Spanisches Immobilien-, Erb- und Gesellschaftsrecht

Seit zwan­zig Jah­ren be­rät Chris­tian Wink­haus als Rechts­an­walt Ar­beit­neh­mer und Ar­beit­ge­ber, Pri­vat­per­so­nen und Un­ter­neh­men in sämt­li­chen Fra­gen des in­di­vi­du­el­len und kol­lek­ti­ven Ar­beits­rechts. Als qua­li­fi­zier­ter Fach­an­walt für Ar­beits­recht ver­stärkt Chris­tian Wink­haus die Ex­per­tise der Kanz­lei Schirp & Part­ner um die­ses Rechts­ge­biet. Dar­über hin­aus ver­fügt er über lang­jäh­rige ge­richt­li­che und ver­trags­ge­stal­tende Er­fah­rung im Gesellschafts- und Han­dels­recht, dem Erbrecht und in den diese Be­rei­che flan­kie­ren­den Fra­gen des Steuer- und Straf­rechts. Seit sei­ner Zu­las­sung als Abogado in Spa­nien im Jahre 1998 liegt ein wei­te­rer Schwer­punkt sei­ner an­walt­li­chen Tä­tig­keit im spa­ni­schen Immobilien-, Erb- und Ge­sell­schafts­recht. Ne­ben Ver­öf­fent­li­chun­gen in der Fach­li­te­ra­tur zum eu­ro­päi­schen und spa­ni­schen Arbeits- und Ge­sell­schafts­recht be­rät er auch Be­triebs­räte, Per­so­nal­lei­ter so­wie Bei- und Auf­sichts­räte in recht­li­cher und stra­te­gi­scher Hin­sicht und bie­tet ar­beits­recht­li­che Inhouse-​Schulungen an.

Nach ei­ner Aus­bil­dung zum In­dus­trie­kauf­mann bei ei­nem gro­ßen deut­schen Che­mie­kon­zern stu­dierte Rechts­an­walt Wink­haus Rechts­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät zu Köln, der Ludwig-​Maximilians-​Universität Mün­chen und der Uni­ver­si­dad Comp­lu­tense de Ma­drid. Das an­schlie­ßende Re­fe­ren­da­riat ab­sol­vierte er beim Kam­mer­ge­richt in Ber­lin und beim deut­schen Ge­ne­ral­kon­su­lat in Rio de Ja­neiro, Bra­si­lien.

Mit­glied­schaf­ten

  • Mit­glied der amt­li­chen Spa­ni­schen Han­dels­kam­mer in Deutsch­land
  • Deutsch Spa­ni­sche Ju­ris­ten­ver­ei­ni­gung e.V.
  • Ar­beits­ge­mein­schaft für In­ter­na­tio­na­len Rechts­ver­kehr im Deut­schen An­walt­ver­ein

Kor­re­spon­denz­spra­chen

  • Deutsch
  • Eng­lisch
  • Fran­zö­sisch
  • Spa­nisch

News

HC Krisen-​Gewinner II – Ab­stim­mung im Um­lauf­ver­fah­ren bis 23.08.2017

Schiffs­ver­kauf: Ja oder Nein? Quelle: Ak­ti­ons­bund

CFB 176/178 – "Air Ber­lin" In­sol­venz trifft auch Fonds­an­le­ger!

Die In­sol­venz der Flug­ge­sell­schaft Air Ber­lin hat auch Fol­gen für Fonds­an­le­ger! Quelle: Ak­ti­ons­bund

Ak­tu­elle Ent­schei­dung des BGH: Be­ar­bei­tungs­ge­büh­ren bei Un­ter­neh­mer­dar­le­hen sind un­wirk­sam

Der Bun­des­ge­richts­hof hat in gleich zwei Par­al­lel­ver­fah­ren ent­schie­den, dass vor­for­mu­lierte Be­stim­mun­gen in Dar­le­hens­ver­trä­gen zwi­schen Ban­ken und Un­ter­neh­mern zu lauf­zeit­un­ab­hän­gi­gen Be­ar­bei­tungs­ge­büh­ren un­wirk­sam sind (Ur­teile vom 4. Juli 2017, AZ: XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16). Die je­wei­li­gen be­klag­ten Kre­dit­in­sti­tute hat­ten in den ge­schlos­se­nen Dar­le­hens­ver­trä­gen For­mu­lar­klau­seln ein­ge­setzt, die die dar­le­hens­neh­men­den Un­ter­neh­mer zur Zah­lung ei­nes lauf­zeit­un­ab­hän­gi­gen „Be­ar­bei­tungs­ent­gel­tes“ bzw. ei­ner „Be­ar­bei­tungs­ge­bühr“ für den Ver­trags­schluss in […]

Si­gna 05/HGA Lu­xem­burg: Au­ßer­or­dent­li­che Gesellschafter- ver­samm­lung am 14. Juli 2017

Die An­le­ger des Im­mo­bi­li­en­fonds Si­gna 05/HGA Lu­xem­burg sind zur au­ßer­or­dent­li­chen Ge­sell­schaf­ter­ver­samm­lung ge­la­den. Quelle: Ak­ti­ons­bund

DIL 147 Ob­jekt Klär­an­lage Waß­manns­dorf: Ver­samm­lung am 18. Juli 2017

Or­dent­li­che Ge­sell­schaf­ter­ver­samm­lung am 18. Juli 2017 in Düs­sel­dorf! Quelle: Ak­ti­ons­bund

Deut­sche Oel & Gas S.A. – Haupt­ver­samm­lung am 29. Juni in Lu­xem­burg

Die Ak­tio­näre (vor­mals An­le­ger der ECI-​Fonds und/​oder der ECI Na­mens­schuld­ver­schrei­bun­gen) der Deut­sche Oel & Gas S.A. wur­den zur Haupt­ver­samm­lung ge­la­den. Quelle: Ak­ti­ons­bund

Alle Meldungen »

Co­py­right © Schirp & Part­ner Rechts­an­wälte | Im­pres­sum | Da­ten­schutz­er­klä­rung
Zum Seitenanfang