Das sagen unsere Mandanten

In über 15.000 Ver­fah­ren ha­ben wir für un­sere Man­dan­ten die best­mög­li­chen Ur­teile er­kämpft – oder auch, im Lichte ge­won­ne­ner Pro­zesse, güns­tige Ei­ni­gungs­lö­sun­gen ab­schlie­ßen kön­nen. Das wich­tigste Ur­teil ist aber das von Ih­nen über un­sere Ar­beit:

„Für Ihre her­aus­ra­gende ju­ris­ti­sche Leis­tung in dem Ver­fah­ren ver­si­chere ich Sie mei­ner un­ein­ge­schränk­ten Hoch­ach­tung und ver­binde da­mit mei­nen auf­rich­ti­gen Dank! Ich bin über­zeugt da­von, dass es zu die­sem aus­ge­zeich­ne­ten Ver­gleich ohne Ihre fach­li­che Kom­pe­tenz und Ihre Be­harr­lich­keit nicht ge­kom­men wäre.“

– Dr.W. / Sot­trum

„Ich möchte mich bei Ih­nen und all Ih­ren Mit­strei­tern für Ihr En­ga­ge­ment und für Ih­ren Ein­satz be­dan­ken. Durch die Ver­tre­tung der An­le­ger­inter­es­sen in den Ver­wal­tungs­rä­ten und durch Ihre lang­jäh­rige zähe Klein­ar­beit mit der Auf­ar­bei­tung der vie­len In­for­ma­tio­nen und Zu­sam­men­hänge wurde die­ses Er­geb­nis erst mög­lich. Ohne den Ak­ti­ons­bund, die Kanz­lei von Dr. Schirp und Ihre Un­ter­stüt­zung wäre ich hoff­nungs­los ver­lo­ren ge­we­sen.“

– U.H. / Mün­chen

„Es ist mir ein Be­dürf­nis, Ih­nen höchste An­er­ken­nung und Re­spekt aus­zu­spre­chen für Ihre groß­ar­tige Leis­tung im Zu­sam­men­hang mit den Kla­gen bei den Fonds der Bank­ge­sell­schaft. Ih­rer Be­harr­lich­keit, Ih­rem fach­li­chen und ju­ris­ti­schen Sach­ver­stand, Ih­rer phä­no­me­na­len Elo­quenz ist das fa­mose Er­geb­nis zu ver­dan­ken. Sie ha­ben Maß­stäbe ge­setzt.“

– Dr.F. / Mün­chen

„Ich möchte mich bei Ih­nen für Ih­ren un­er­müd­li­chen und hart­nä­cki­gen Ein­satz und Ihre kom­pe­ten­ten Vor­träge bei den Tref­fen des AAA be­dan­ken. Bei uns zu Haus geht die Freude um, da wir ja lange Zeit dach­ten, un­ser Er­spar­tes für die Rent­ner­zeit sei ver­lo­ren. Der AAA mit Ih­nen al­len ist eine wun­der­bare Sa­che und ich werde je­der­zeit für Ihre Ar­beit Re­klame ma­chen.“

– H.F. / per Mail

„Sehr ge­ehrte Frau Kon­dert, sehr ge­ehr­ter Dr. Schirp, in den gan­zen Jah­ren habe ich das Ge­fühl ge­won­nen, dass Sie beide sehr ver­ant­wor­tungs­voll mit den Kla­gen um­ge­gan­gen sind und da­bei er­heb­li­che Zeit auf­ge­wen­det ha­ben. Sie ha­ben auch nicht die mög­li­chen Nach­teile ver­schwie­gen. In mei­nem Be­rufs­le­ben als Steu­er­be­ra­ter habe ich viel­fäl­tige Kon­takte zu Ver­tre­tern Ih­res Be­rufs­stan­des ge­habt. Das lief nicht im­mer so gut.“

– G.E. / Laat­zen

„Zum Aus­klang möchte ich aber nicht ver­säu­men, mich bei Ih­nen ganz herz­lich für Ihre fast für­sorg­li­che Hilfe und Un­ter­stüt­zung in ei­ner sehr schwie­ri­gen An­ge­le­gen­heit zu be­dan­ken. Ich bin mir si­cher, dass wir die­ses Er­geb­nis nicht ohne die Hilfe un­se­rer An­wälte, des Ak­ti­ons­bun­des und Ih­ren Bei­stand hät­ten er­rei­chen kön­nen.“

– K.-P. D. / Ber­lin

„Sehr ge­ehr­ter Dr. Schirp, für die sehr um­sich­tige, äu­ßerst prä­zise und per Saldo er­folg­rei­che Be­ar­bei­tung des Man­dats darf ich mich an die­ser Stelle sehr herz­lich be­dan­ken. Im Rück­blick möchte ich sa­gen: ‚You und your people did a great job!'“

– Dr. W.B. / Ber­lin

“Es ist mir ein Be­dürf­nis, Danke zu sa­gen Ih­nen al­len, die zu die­sem Ver­gleichs­an­ge­bot bei­getra­gen ha­ben. Wie­der ein­mal ein Licht­blick, daß die An­le­ger nicht im­mer nur die Dum­men sind.“

– J.W. / Wolfs­burg

„Wenn man selbst im Be­rufs­le­ben stark ein­ge­bun­den ist, dann ist man dank­bar, wenn kom­pe­tente und sehr pro­fes­sio­nell ar­bei­tende Per­so­nen sich der Sa­che an­neh­men. Be­son­ders her­vor­he­ben möch­ten wir auch die Art Ih­rer Be­richte und Stel­lung­nah­men, die für je­der­mann sehr gut ver­ständ­lich sind.“

– R.V. / Wald-​Michelbach

News

Aktuelle Neuauflage des KapMuG – Kommentars unter Mitarbeit von Antje Radtke-​Rieger erschienen

Ver­fah­ren nach dem Kapitalanleger-​Musterverfahrensgesetz (Kap­MuG) sor­gen nach wie vor für Schlag­zei­len: Das ak­tu­ell an­hän­gige Mus­ter­ver­fah­ren ge­gen den Volkswagen-​Konzern im Zu­sam­men­hang mit dem Abgas-​Skandal ist hier­für ein pro­mi­nen­tes Bei­spiel. Es er­mög­licht ge­schä­dig­ten Ka­pi­tal­an­le­gern eine kol­lek­tive Durch­set­zung ih­rer Scha­dens­er­satz­an­sprü­che. Im Fall VW wird da­bei zu klä­ren sein, ob eine fal­sche oder un­ter­las­sene öf­fent­li­che Ka­pi­tal­markt­in­for­ma­tion vor­lag. Diese könnte […]

WIRECARD AG: Unabhängige Sonderprüfung erforderlich

Der Kurs der WIRECARD-​Aktie steht nach wie vor un­ter Druck und bis­lang konnte das Un­ter­neh­men…

Deutsche Oel & Gas S.A. – Hauptversammlung am 16. Dezember 2019

Am 16. De­zem­ber 2019 hat Frau Dr. Su­sanne Schmidt-​Morsbach die Mit­glie­der des Ak­ti­ons­bund Ak­ti­ver An­le­ger­schutz e.V. (AAA) auf der Haupt­ver­samm­lung der Deut­sche Oel und Gas S. A. in Lu­xem­burg ver­tre­ten. Das Ver­mö­gen der DOGSA be­steht im We­sent­li­chen aus ei­ner Be­tei­li­gung an der Cornu­co­pia Oil & Gas, LLC und ei­ner Be­tei­li­gung an der Deut­sche Oel & Gas AG, […]

MCE Zweitmarktfonds 01, 02, 04, 05, 07, 08, 09 und 10

Am 11. und 12. De­zem­ber 2019 wur­den die In­sol­venz­ver­fah­ren über das Ver­mö­gen fol­gen­der MCE-​Fondsgesellschaften er­öff­net: • MCE Erste Zweit­markt­port­fo­lio Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG • MCE Zweite Zweit­markt­port­fo­lio Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG • MCE Fonds 04 Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG • MCE Fonds 05 Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG • MCE Fonds 07 Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG […]

Weihnachtsgeld für P&R-Anleger: Erste Tranche der aufgekauften P&R-Ansprüche ausgezahlt

Noch vor Weih­nach­ten hat der US-​Investor York Ca­pi­tal, der In­sol­venz­an­sprü­che der P&R-Gläubiger an­kauft, eine erste Tran­che aus­ge­zahlt. Die bis­lang er­wor­be­nen For­de­run­gen ge­gen die in­sol­ven­ten P&R Ge­sell­schaf­ten ha­ben ein Vo­lu­men in zwei­stel­li­ger Mil­lio­nen­höhe. Der In­ves­tor ist nach wie vor am Kauf der P&R-Verträge in­ter­es­siert und konnte durch die zü­gige Aus­zah­lung der Kauf­preise seine Ernst­haf­tig­keit be­kräf­ti­gen. Der­zeit […]

Berlin Estate Monopoly

von Rechts­an­walt Chris­tian Wink­haus Ih­nen kom­men die Un­ter­neh­men Ber­lin Es­tate, Ber­lin Aspire, oder die Haus­ver­wal­tung Be­arm be­kannt vor? Sie sind oder wa­ren Mieter/​in in ei­nem der un­ten auf­ge­führ­ten 37 Ber­li­ner Häu­ser, oder bei ei­ner der nach­fol­gend auf­ge­lis­te­ten Ge­sell­schaf­ten? Das Haus in dem Sie woh­nen wird/​wurde in Woh­nungs­ei­gen­tum um­ge­wan­delt? Wir ver­tre­ten hier Mie­ter und prü­fen für […]

Alle Meldungen »

Copyright © Schirp & Partner Rechtsanwälte | Impressum | Datenschutzerklärung
Zum Seitenanfang