Pu­bli­ka­tio­nen

Filtern nach oder

§ 68 Pri­vate Equity Fonds

Schirp, Dr. Wolf­gang: „§ 68 Pri­vate Equity Fonds“. In: Deut­sches und eu­ro­päi­sches Bank- und Ka­pi­tal­markt­recht. Hrsg. von Pe­ter Der­le­der, Kai-​Oliver Knops und Heinz Ge­org Bam­ber­ger. Sprin­ger: Ber­lin und Hei­del­berg 2017 (3. Aufl.) ISBN 978-3-642-45050-1. S. 1069-1082

Weiterlesen »

Kap­MuG – Hoff­nung auf ei­nen ver­bes­ser­ten kol­lek­ti­ven Rechts­schutz

von Antje Radtke-​Rieger und Dr. Chris­tian Naundorf 17.000 Men­schen hat­ten sich beim Bör­sen­gang der TE­LE­KOM ge­prellt ge­fühlt und eine ent­spre­chende Zahl von Kla­gen ein­ge­reicht. Nicht hand­hab­bar für die Jus­tiz – und An­lass für den Ge­setz­ge­ber, erste zag­hafte Schritte in Rich­tung kol­lek­ti­ver Rechts­durch­set­zung zu ge­hen. Nach fünf Jah­ren war es Zeit für eine erste Eva­lua­tion. Rechts­an­wäl­tin Radtke-​Rieger, die […]

Weiterlesen »

Geld an­le­gen – aber si­cher

Chan­cen und Ri­si­ken von An­la­ge­for­men. Ihre Rechte, wenn das Geld ver­lo­ren scheint. Neu­sel, Ti­bet, Kai Drabe, Wolf­gang Schirp, Kers­tin Kon­dert und Tho­mas Lip­pert: Geld an­le­gen – aber si­cher. Linde: Wien 2009. ISBN 978-3-7093-0282-8.

Weiterlesen »

Das 1×1 des Im­mo­bi­li­en­kaufs

Haus, Woh­nung und Geld­an­lage: Al­les über Fi­nan­zie­rung, Recht und Steu­ern. Im­mo­bi­lien ste­hen ganz oben auf der Wunsch­liste der Deut­schen. Ob als Ei­gen­heim oder si­chere Geld­an­lage – wer kann, leis­tet sich eine Im­mo­bi­lie. Da­bei ent­steht eine ty­pi­sche Si­tua­tion: Laien tref­fen auf Fach­leute. Ohne das rich­tige Know-​how kann sich der Traum von den ei­ge­nen vier Wän­den schnell ins Ge­gen­teil […]

Weiterlesen »

Me­di­en­fonds – Das An­le­ger­hand­buch. Hil­fe­stel­lung für In­ves­to­ren

Die­ses für den Nor­mal­ver­brau­cher ge­schrie­bene Hand­buch bie­tet ei­nen Über­blick über den Markt der Me­di­en­fonds und ih­rer In­itia­to­ren, ver­gleicht die ver­schie­de­nen An­ge­bote mit­ein­an­der, er­klärt die kon­zep­tio­nel­len Struk­tu­ren und die pro­dukt­spe­zi­fi­schen Pro­bleme und zeigt Lö­sungs­wege auf. Das Hand­buch wid­met sich ins­be­son­dere der Frage der Haf­tung von Pro­spekt­her­aus­ge­bern und Hin­ter­män­nern so­wie An­la­ge­be­ra­tern bzw. -ver­mitt­lern und er­läu­tert, wel­che Rechte und […]

Weiterlesen »

So­zia­ler Woh­nungs­bau: Wege aus dem Di­lemma

So­zia­ler Woh­nungs­bau in Ber­lin: Droht den An­le­gern ein De­sas­ter? Was kön­nen ge­schä­digte An­le­ger ge­gen die Nach­schuss­pflicht und die da­mit dro­hende pri­vate In­sol­venz tun? So­zia­ler Woh­nungs­bau: Wege aus dem Di­lemma. (Bro­schüre) Hrsg. v. Ak­ti­ons­bund Ak­ti­ver An­le­ger­schutz e.V. Zu be­zie­hen über: Ak­ti­ons­bund Ak­ti­ver An­le­ger­schutz e.V.

Weiterlesen »

Fonds der Bank­ge­sell­schaft: Was kön­nen An­le­ger tun?

Fonds der Bank­ge­sell­schaft: Hält das Sys­tem der Ga­ran­tien? Was kön­nen ge­schä­digte An­le­ger tun, um ihre Rechte wirk­sam zu si­chern? Fonds der Bank­ge­sell­schaft: Was kön­nen An­le­ger tun? (Bro­schüre) Hrsg. v. Ak­ti­ons­bund Ak­ti­ver An­le­ger­schutz e.V. Zu be­zie­hen über: Ak­ti­ons­bund Ak­ti­ver An­le­ger­schutz e.V.

Weiterlesen »

Kin­der, Geld und Steu­ern

Das neue El­tern­geld. Steu­ern spa­ren für Fa­mi­lien. Klug vor­sor­gen. Viele prak­ti­sche Tipps und Re­chen­bei­spiele. Neu­sel, Ti­bet, Kath­rin Ar­ro­cha und Sig­rid Beyer: Kin­der, Geld und Steu­ern. Linde: Wien 2006 (2., ak­tua­lis. Aufl. 2007) ISBN 978-3-7093-0164-7.

Weiterlesen »

Neue Renten- und Pen­si­ons­be­steue­rung

Wei­tere 1,3 Mil­lio­nen wer­den zur Kasse ge­be­ten Hun­der­tau­sende Rent­ner und Pen­sio­näre er­hal­ten in den nächs­ten Wo­chen und Mo­na­ten Briefe vom Fi­nanz­amt. Sie wer­den auf­ge­for­dert, ihr Ein­kom­men of­fen zu le­gen. Mit in Kraft tre­ten des Al­ters­ein­künf­te­ge­setz zum 1. 1. 2005 wurde ein gra­vie­ren­der Sys­tem­wech­sel in der Be­steue­rung der Ren­ten so­wie in der steu­er­li­chen Be­hand­lung der Al­ters­vor­sor­ge­auf­wen­dun­gen […]

Weiterlesen »

Fonds in Not – An­le­ger in der Falle

Er­folg­rei­cher Um­gang mit ge­schlos­se­nen Fonds in der Krise und Tipps aus der Pra­xis. Neu­sel, Ti­bet, Dr. Wolf­gang Schirp und Kers­tin Kon­dert: Fonds in Not – An­le­ger in der Falle. Linde: Wien 2005. ISBN 3-7093-0068-1.

Weiterlesen »

An­re­chen­bar­keit von Steu­er­vor­tei­len im Zu­sam­men­hang mit der Rück­ab­wick­lung von Fonds­be­tei­li­gun­gen

Schirp, Dr. Wolf­gang und Kers­tin Kon­dert: „An­re­chen­bar­keit von Steu­er­vor­tei­len im Zu­sam­men­hang mit der Rück­ab­wick­lung von Fonds­be­tei­li­gun­gen“. In: Im­moStR – Hand­buch zum Immobilien-​Steuerrecht. Hrsg. v. Hans-​Joachim Beck. Lexxion: Ber­lin 2005. ISBN 3-93623-246-6.

Weiterlesen »

Vor­sicht, schwar­zes Schaf!

10 Punkte, an de­nen Sie un­se­riöse Woh­nungs­ver­käu­fer er­ken­nen. Klei­ner Rat­ge­ber für Er­wer­ber von Ei­gen­tums­woh­nun­gen. Eine Warn­liste von ALT & KEL­BER Woh­nungs­pri­va­ti­sie­rung GmbH in Zu­sam­men­ar­beit mit der Rechts­an­walts­kanz­lei Schirp Schmidt-​Morsbach Apel Vor­sicht, schwar­zes Schaf! (Bro­schüre) Hrsg. v. Jür­gen F. Kel­ber und Wolf­gang Schirp. Hier als PDF her­un­ter­la­den: Vor­sicht, schwar­zes Schaf

Weiterlesen »

Dem Fis­kus ent­geht künf­tig nichts

von Ti­bet Neu­sel. In: Der Ta­ges­spie­gel, 15. Ok­to­ber 2004: Ei­gent­lich sol­len die Fi­nanz­äm­ter den An­ga­ben der Steu­er­pflich­ti­gen ver­trauen. Das be­stim­men die Grund­sätze der Neu­or­ga­ni­sa­tion der Fi­nanz­äm­ter – GNOFÄ. Doch nicht im­mer will das ge­lin­gen. Die Ehr­lich­keit von Rent­nern je­den­falls scheint dem Fis­kus zwei­fel­haft. Des­halb wird zu­sam­men mit der Steuer auf Ren­ten nach dem Al­ters­ein­künf­te­ge­setz auch ein Kon­troll­sys­tem ein­ge­führt. […]

Weiterlesen »

Exe­cu­tion of judgments of Polish courts in Wes­tern Eu­ro­pean coun­tries

von Dr. Wolf­gang Schirp: In­for­ma­ti­ons­bro­schüre für Un­ter­neh­men der Rechts­an­walts­ver­ei­ni­gung Iuris­link, Juni 2004 Den Ar­ti­kel hier als PDF her­un­ter­la­den: Exe­cu­tion of judgments of Polish courts in Wes­tern Eu­ro­pean countries-​Schirp (English)Exe­cu­tion of judgments of Polish courts in Wes­tern Eu­ro­pean countries-​Schirp (Polish)

Weiterlesen »

Fach­le­xi­kon der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft

Fach­le­xi­kon Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft. Hrsg. v. Bernd Falk. Un­ter Mit­ar­beit v. Dr. Wolf­gang Schirp. Ru­dolf Mül­ler: 3. Aufl., Köln 2004. ISBN 3-89984-103-4.

Weiterlesen »

Ak­ti­ves Kon­flikt­ma­nage­ment bei not­lei­den­den Immobilienfonds-​anlagen u.a. zur EWB-​Reduzierung

von Dr. Wolf­gang Schirp, Ban­ken Times 03/2004: Bei den Ban­ken, die not­lei­dende Im­mo­bi­li­en­fonds mit Fremd­ka­pi­tal ver­sorgt ha­ben, ste­hen ganz er­heb­li­che Be­träge im Feuer. Ver­gleicht man die Fi­nan­zie­rungs­vo­lu­mina mit den aus heu­ti­gen Miet­ni­veaus ab­zu­lei­ten­den tat­säch­li­chen Er­trags­wer­ten der Im­mo­bi­lien, so tun sich be­ängs­ti­gende Lü­cken auf. Und die An­le­ger der Fonds­ge­sell­schaf­ten kön­nen sich in man­chen Fäl­len un­ter Be­ru­fung auf […]

Weiterlesen »

Strei­ten mit dem Fi­nanz­amt

Wie Sie als ju­ris­ti­scher Laie Ihre Rechte durch­set­zen. Neu­sel, Ti­bet: Strei­ten mit dem Fi­nanz­amt. Linde: Wien 2004, ISBN 3-7093-0032-0.

Weiterlesen »

Fehl­ge­schla­gene Im­mo­bi­li­en­ka­pi­tal­an­la­gen – Aus­stieg und Rück­ab­wick­lung von Bau-​/​Fondsfinanzierungen

Ar­nold, Dr. Clau­dius, Wer­ner Bornemann-​von Lo­eben, Dr. Mar­kus En­gel, Dr. Mi­chael Mün­scher, Dr. Hend­rick Ott und Dr. Wolf­gang Schirp: Fehl­ge­schla­gene Im­mo­bi­li­en­ka­pi­tal­an­la­gen. Aus­stieg und Rück­ab­wick­lung von Bau-​/​Fondsfinanzierungen. Fi­nanz Col­lo­quium: Hei­del­berg 2004. ISBN 3-936974-12-8.

Weiterlesen »

Ver­bun­de­nes Rechts­ge­schäft bei nicht grund­pfand­recht­lich ab­ge­si­cher­tem Fi­nan­zie­rungs­kre­dit

von Dr. Wolf­gang Schirp: Auch ein fi­nan­zier­tes Im­mo­bi­li­en­ge­schäft kann mit dem der Fi­nan­zie­rung die­nen­den Ver­brau­cher­kre­dit­ver­trag ein ver­bun­de­nes Ge­schäft im Sinne des $ 9 Verb­KrG bil­den, so­fern der Kre­dit­ver­trag dem Ver­brau­cher­kre­dit­ge­setz un­ter­fällt und die Aus­nah­me­re­ge­lung des § 3 Abs. 2 Nr. 2 Verb­KrG nicht greift. BKR 2004 Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: BKR 2004

Weiterlesen »

Teure Tipp­feh­ler

von Ti­bet Neu­sel. In: Der Ta­ges­spie­gel, 19. Sep­tem­ber 2003. Wenn ein Fi­nanz­amt ei­nen fal­schen Be­scheid er­lässt, muss es für die Fol­ge­kos­ten auf­kom­men Wer ei­nen Scha­den an­rich­tet, muss da­für ein­ste­hen. Diese Re­gel gilt nicht nur für Au­to­fah­rer, die ei­nen Ver­kehrs­un­fall ver­ur­sa­chen, son­dern auch für Fi­nanz­äm­ter. Das hat jetzt das Ober­lan­des­ge­richt Ko­blenz in ei­nem Ur­teil be­stä­tigt. Ur­sprung des zu­grunde […]

Weiterlesen »

Die Staats­haf­tung für Feh­ler von Fi­nanz­be­am­ten

von Ti­bet Neu­sel. In: Steu­er­be­ra­tung 2003, S. 366.

Weiterlesen »

Im La­by­rinth des Steu­er­rechts

von Ti­bet Neu­sel. In: Der Ta­ges­spie­gel, 21. Fe­bruar 2003. „Un­ge­recht, un­durch­schau­bar, un­an­wend­bar“ – Den Ge­set­zes­än­de­run­gen im lau­fen­den Jahr kom­men nicht ein­mal mehr die Fi­nanz­be­am­ten hin­ter­her. Fi­nanz­be­amte sind die Buh­män­ner der Na­tion. Denn die meis­ten Steu­er­zah­ler ha­ben we­nig Ver­ständ­nis da­für, dass sie ei­nen or­dent­li­chen Teil ih­res sauer ver­dien­ten Gel­des ab­ge­ben müs­sen. Doch die Be­am­ten ha­ben noch ein an­de­res Pro­blem – und […]

Weiterlesen »

Auf­klä­rungs­pflich­ten bei in­ter­nen Pro­vi­si­ons­ver­ein­ba­run­gen

von Dr. Wolf­gang Schirp und Oleg Mosgo, BKR 08/2002. Die meis­ten Pro­dukte des un­ge­re­gel­ten Ka­pi­tal­an­la­ge­mark­tes, zu de­nen u.a. ge­schlos­sene Im­mo­bi­li­en­fonds, Schiffs­fonds, Bauherren- und Er­wer­ber­mo­delle zäh­len, wer­den in ei­nem ar­beits­tei­li­gen Ver­fah­ren her­ge­stellt. Die In­itia­to­ren­gruppe über­nimmt die Pro­jek­tie­rung und her­stel­lung des An­la­ge­ob­jek­tes. Von den In­itia­to­ren kon­trol­lierte Ge­sell­schaf­ten tre­ten ge­gen­über den Fonds­ge­sell­schaf­ten als Ge­ne­ral­über­neh­mer, Ver­käu­fer von Grund­stü­cken mit […]

Weiterlesen »

Um Steu­er­sün­der zieht sich das Netz zu

von Ti­bet Neu­sel. In: Der Ta­ges­spie­gel, 16. Au­gust 2002. Wer re­gel­mä­ßig Steu­ern hin­ter­zo­gen hat, kann die Strafe durch Selbst­an­zeige nur min­dern, nicht ver­hin­dern. Pro­fis wer­den im All­ge­mei­nen stren­ger be­ur­teilt als Ama­teure – das gilt auch für Kri­mi­nelle. Wer sei­nen Le­bens­un­ter­halt mit Straf­ta­ten be­strei­tet, muss mit ei­ner här­te­ren Strafe rech­nen als ein Ver­bre­cher aus Ge­le­gen­heit oder Lei­den­schaft. Das ist […]

Weiterlesen »

Der Schein bringt die Scheine

von Ti­bet Neu­sel. In: Der Ta­ges­spie­gel, 15. März 2002. Steu­er­recht und or­ga­ni­sier­tes Ver­bre­chen ha­ben tra­di­tio­nell eine schwie­rige Be­zie­hung. Schon Al Ca­pone wurde 1932 we­gen Steu­er­hin­ter­zie­hung ver­ur­teilt. Er hatte seine Ein­künfte aus Al­ko­hol­schmug­gel nicht ver­steu­ert; das brachte ihn nach Al­ca­traz. Seine Nach­fah­ren heute ar­bei­ten be­deu­tend pro­fes­sio­nel­ler. So hat sich zum Bei­spiel na­hezu ge­räusch­los in Eu­ropa eine or­ga­ni­sierte […]

Weiterlesen »

Pau­scha­len ge­gen Zank­äp­fel

von Ti­bet Neu­sel. In: Der Ta­ges­spie­gel, 18. Ja­nuar 2002. Wenn sich Fi­nanz­amt und Steu­er­zah­ler strei­ten, ist das nicht un­ge­wöhn­lich – schließ­lich sind die In­ter­es­sen ge­gen­sätz­lich. Aber bis­wei­len wird mas­sen­haft über eine Frage ge­strit­ten. Dann be­schäf­tigt sie Fi­nanz­äm­ter und Ge­richte im Über­maß und hält sie von ih­rer ei­gent­li­chen Ar­beit ab. Wenn der Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter die­sen Miss­stand schließ­lich er­kennt, be­geg­net er […]

Weiterlesen »

Steu­er­be­scheide: Ant­wort aus dem Amt

von Ti­bet Neu­sel. In: Der Ta­ges­spie­gel, 17. Au­gust 2001. Post vom Fi­nanz­amt flat­tert der­zeit in viele Brief­käs­ten. Nach­dem die Fris­ten für die Ab­gabe der Steu­er­erklä­run­gen größ­ten­teils ver­stri­chen sind, kom­men jetzt die Ant­wor­ten aus den Äm­tern und mit ih­nen in der Re­gel Rück­zah­lun­gen oder Nach­for­de­run­gen. Doch 30 Pro­zent al­ler Steu­er­be­scheide sind falsch, so die Stif­tung Wa­ren­test. Ein ein­zel­ner […]

Weiterlesen »

Mus­ter­ver­träge – Pol­ni­sches und Deut­sches Bau­recht

Kauf-, Pacht- und Miet­ver­träge, An­träge auf Bau­ge­neh­mi­gun­gen, An­ge­bote für Aus­schrei­bun­gen und neue Be­stim­mun­gen des pol­ni­schen Ge­setz­bu­ches über Han­dels­ge­sell­schaf­ten. Mus­ter­ver­träge. Pol­ni­sches und deut­sches Bau­recht. Hrsg. v. Dr. Wolf­gang Schirp und Mo­nika Matan. BWF-​Bertelsmann: War­schau 2001. ISBN 83-915940-0-9. Zu be­zie­hen über: Deutsch-​Polnische Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft, ul. Ko­by­lo­górska 68, PL 66-400 Gor­zów Wlkp.

Weiterlesen »

Werklohn-​Sicherung: Ver­träge rich­tig an­bah­nen und ab­wi­ckeln

von Dr. Wolf­gang Schirp in: Flie­sen und Plat­ten 10/2000. Die Zah­lungs­mo­ral der Schuld­ner ist so schlecht wie seit Jah­ren nicht mehr. Da­mit Sie am Ende Ih­rer Ar­beit nicht mit lee­ren Hän­den da­ste­hen, soll­ten Sie schon vor Ver­trags­ab­schluss ei­ni­ges be­ach­ten. Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 2000-10 Flie­sen und Plat­ten

Weiterlesen »

Schein­selb­stän­dig­keit: Neue Ent­wick­lun­gen

von Dr. Wolf­gang Schirp in: Das Ar­chi­tek­ten­ma­ga­zin 06/2000. Der Ge­setz­ge­ber hat die ers­ten ge­setz­li­chen Re­ge­lun­gen zur Schein­selb­stän­dig­keit (die er selbst zu Be­ginn der jet­zi­gen Le­gis­la­tur­pe­ri­ode ge­schaf­fen hatte) be­reits nach­bes­sern müs­sen. Zum 01.01.1999 wa­ren ur­sprüng­lich die viel be­ach­te­ten Vor­schrif­ten in Kraft ge­tre­ten, die das Be­schäf­ti­gen selb­stän­di­ger Mit­ar­bei­ter er­schwe­ren soll­ten. Ganz ein­deu­tig war die Ab­gren­zung Ar­beit­neh­mer / Selb­stän­di­ger […]

Weiterlesen »

Schutz vor säu­mi­gen Kun­den

von Dr. Wolf­gang Schirp in: M&T Me­tall­hand­werk 03/2000. Je­der Me­tall­hand­wer­ker hat das schon ein­mal er­lebt: Der Auf­trag ist er­füllt, die Zah­lung bleibt aus. Auch an­schlie­ßende Mah­nun­gen blei­ben ohne Er­folg. Viele Hand­wer­ker sind durch sol­che „Kun­den“ schon um ihre Exis­tenz ge­bracht wor­den. Um sich da­ge­gen zu schüt­zen, sollte Ih­nen in Zu­kunft klar sein: Der Schutz ge­gen Werk­lohn­aus­fall […]

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil XI): In­stand­hal­tun­gen und In­stand­set­zun­gen § 27 HOAI

von Wolf­gang Schirp. Ne­ben Um­bau­ten und Mo­der­ni­sie­run­gen von Ge­bäu­den sieht die HOAI auch für In­stand­hal­tun­gen und In­stand­set­zun­gen Zu­schläge für die Ho­no­rie­rung (in die­sem Fall der Leis­tungs­phase 8) vor, de­ren Recht­mä­ßig­keit an­hand der dar­ge­stell­ten Fälle er­ör­tert wird. VfA Pro­fil 9/99: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil XI) Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 1999-09 VFA Pro­fil

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil IX): Ein­rich­tungs­ge­gen­stände und in­te­grierte Wer­be­an­la­gen, § 26 HOAI

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil 7/99: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil IX). Ein­rich­tungs­ge­gen­stände und in­te­grierte Wer­be­an­la­gen, § 26 HOAI Fall: Bau­herr B er­rich­tet eine auf­wen­dige Lu­xus­villa. Als be­geis­ter­ter Koch legt er Wert auf eine ex­klu­sive Kü­che. In­nen­ar­chi­tekt A, der im üb­ri­gen keine Leis­tun­gen bei der Bau­pla­nung er­bringt, plant eine der­ar­tige Kü­che „mit al­len Schi­ka­nen“. Die Kü­che wird als Son­der­an­fer­ti­gung […]

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil VIII): Leis­tun­gen des raum­bil­den­den Aus­baus, § 25 HOAI

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil, 6/99: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil VIII): An­hand ei­nes kon­kre­ten Falls wird die Mög­lich­keit der Ho­no­rie­rung von Leis­tun­gen des raum­bil­den­den Aus­baus zu­sätz­lich zu den Grund­leis­tun­gen nach § 15 HOAI be­han­delt, wo­bei der Zeit­fak­tor eine ent­schei­dende Rolle spielt. Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 1999-06 – VFA Pro­fil

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil VIII): Um­bau und Mo­der­ni­sie­rung nach § 24 HOAI

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil 5/99: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil VIII): Umbau- und Sa­nie­rungs­maß­nah­men kön­nen sich um­fang­rei­cher ge­stal­ten, als zu­nächst an­ge­nom­men. Wann und in wel­chem Um­fang kann der Ar­chi­tekt sei­nen Mehr­auf­wand in Rech­nung stel­len? Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 1999-05 – VFA Pro­fil

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil V): Auf­trag für meh­rere Ge­bäude nach § 22 HOAI

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil 2/99: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil V): Im fünf­ten Teil der Reihe „Kon­se­quente Ab­rech­nung“ geht es um Auf­träge über meh­rere gleich­ar­tige Ge­bäude, z.B. Rei­hen­häu­ser. Er­läu­tert wird, für wel­che Leis­tungs­pha­sen die Ho­no­rare ge­trennt von­ein­an­der zu er­mit­teln sind und wor­auf sich „Wiederholungs-„Abzüge be­zie­hen. Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 1999-02 – VFA Pro­fil

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil IV): Neue BGH-​Rechtsprechung zur Prüf­bar­keit der Ho­no­rar­schluß­rech­nung

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil 1/99: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil IV): Po­si­tive Nach­rich­ten vom 7. Zi­vil­se­nat kön­nen wir Ih­nen in die­sem vier­ten Teil der Reihe „Kon­se­quente Ab­rech­nung“ bie­ten. Na­tür­lich bleibt die Sorg­falt als oberste Ma­xime bei der Ho­no­rarab­rech­nung be­stehen, doch die Zahl der we­gen „nicht prüf­fä­hi­ger“ Rech­nung ab­ge­wie­se­nen Ho­no­rark­la­gen sollte dras­tisch zu­rück­ge­hen. Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 1999-01 – VFA Pro­fil

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil III): Zu­schlag für zeit­li­che Stre­ckung nach § 21 HOAI

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil 12/98: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil III): In die­sem drit­ten Teil der Reihe „Kon­se­quente Ab­rech­nung“ geht es um län­gere Un­ter­bre­chun­gen der Aus­füh­run­gen, liegt doch so man­ches Mal mehr als ein hal­bes Jahr zwi­schen Roh­bau und Wei­ter­füh­rung des Bau­vor­ha­bens. Für Sie be­deu­tet das in der Re­gel er­heb­li­chen Mehr­auf­wand, für den Sie eine er­höhte Ho­no­rie­rung […]

Weiterlesen »

Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil II) – Zu­schlag für mehr­fa­che Pla­nung nach § 20 HOAI

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil, Ar­chi­tek­ten­ma­ga­zin 10/98: Kon­se­quente Ab­rech­nung (Teil 2): Im zwei­ten Teil der Reihe „Kon­se­quente Ab­rech­nung“ geht es um Ihre Ho­no­rar­an­sprü­che für mehr­fa­che Pla­nung. In wel­chen Fäl­len steht Ih­nen ein zu­sätz­li­ches Ho­no­rar zu? Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: 1998-10 – VFA Pro­fil

Weiterlesen »

Ar­beits­ver­hält­nisse – Feste oder freie Mit­ar­beit?

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil 7-8/98: In Kri­sen­zei­ten ver­su­chen ei­nige Ar­chi­tek­ten, die fi­nan­zi­el­len Fol­gen feh­len­der Auf­träge und man­gel­haf­ter Zah­lungs­mo­ral vie­ler Bau­her­ren auf ihre Mit­ar­bei­ter ab­zu­wäl­zen. Doch viele ver­ein­barte Ver­träge auf der Ba­sis ei­ner „freien Mit­ar­beit“ hal­ten ei­ner recht­li­chen Über­prü­fung nicht stand. Nach­zah­lun­gen von Löh­nen und ge­ge­be­nen­falls So­zi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­gen so­wie Ab­fin­dun­gen für nicht wei­ter be­schäf­tigte Mit­ar­bei­ter kön­nen Sie […]

Weiterlesen »

Be­ra­tungs­hin­weise zur Lohn­steu­er­haf­tung

von Ti­bet Neu­sel. In: GmbHR 1998, S. 731.

Weiterlesen »

Freie Be­rufe – Scha­det oder nützt Ih­nen die VOF?

von Wolf­gang Schirp in VfA Pro­fil, Ar­chi­tek­ten­ma­ga­zin 4/98: Das jah­re­lange zähe Ge­ran­gel hin­ter den Ku­lis­sen hat ein Ende: Die VOF ist in Kraft. Es ist also Zeit, sich die Frage zu stel­len, was die neue Re­ge­lung bringt. Wird es mehr Trans­pa­renz bei der Ver­gabe öf­fent­li­cher Auf­träge ge­ben? Wird es für Ar­chi­tek­ten leich­ter wer­den, an öf­fent­li­che Auf­träge her­an­zu­kom­men? […]

Weiterlesen »

Vor­sicht bei agres­si­ven Ver­triebs­ar­gu­men­ten

von Dr. Wolf­gang Schirp in Das Grund­ei­gen­tum 18/1998: Ei­gen­tum bil­den ohne Ei­gen­leis­tun­gen des Er­wer­bers? Das Kam­mer­ge­richt (Az. 7 U 5782/95, Ur­teil vom 1. April 1997) und der BGH (Az. V ZR 29/96, Ur­teil vom 26. Sep­tem­ber 1997, vgl. GE 1998 (3) 169) ha­ben die Haf­tung des Ver­käu­fers beim Ver­trieb von Ei­gen­tums­woh­nun­gen deut­lich ver­schärft. In Zu­kunft wird noch grö­ßere Vor­sicht […]

Weiterlesen »

Les ci­toy­ens français et l’assurance so­ciale de dé­pen­dance ou as­surance dé­pen­dance (Pfle­ge­ver­si­che­rung) en R.F.A.

von Wolf­gang Schirp und Tho­mas Kir­sch­ner: La Re­vue de la Co­o­pé­ra­tion Trans­fron­ta­lière n° 7 – Sept/​Oct. 1997 Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: La Re­vue 1997-10

Weiterlesen »

Um­welt­be­ra­tung und Haf­tung

Schirp, Dr. Wolf­gang und Bar­bara Kokke: „Um­welt­be­ra­tung und Haf­tung“. In: Um­welt­be­ra­tung. Grund­la­gen und Pra­xis. Hrsg. v. Gerd Mi­chel­sen. Eco­no­mica: Bonn 1997. ISBN 3-87081-066-1, S. 262-267.

Weiterlesen »

Ri­si­ken in Bau­ver­trä­gen – Ein Hand­buch zur Ver­mei­dung von bau­ver­trag­li­chen Nach­tei­len für Auf­trag­ge­ber und Auf­trag­neh­mer

Ri­si­ken in Bau­ver­trä­gen. Ein Hand­buch zur Ver­mei­dung von bau­ver­trag­li­chen Nach­tei­len für Auf­trag­ge­ber und Auf­trag­neh­mer. Hrsg. v. Tho­mas Stei­ger, Joa­chim Bar­mann, Wolf­gang Schirp und Ni­co­las Schill. Fo­rum: Me­ring 1997. ISBN 3-927766-76-3.

Weiterlesen »

Atom­recht­li­ches Teil­ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren und Rechts­schutz

Atom­kraft­werke wer­den nicht in ei­nem Schritt, son­dern in ei­ner Viel­zahl von Teil­schrit­ten ge­neh­migt. Dies er­schwert den Rechts­schutz Dritt­be­trof­fe­ner, aber es be­ein­träch­tigt auch die In­ves­ti­ti­ons­si­cher­heit der Kraft­werks­be­trei­ber. Der Au­tor un­ter­sucht die Pra­xis am Maß­stab des ein­fa­chen Ge­set­zes und des Grund­sat­zes der Waf­fen­gleich­heit. Er macht Ver­bes­se­rungs­vor­schläge, die auch für be­nach­barte Rechts­ge­biete – wie das Im­mis­si­ons­schutz­recht – von Be­deu­tung sind. Schirp, Wolf­gang Ju­lius: […]

Weiterlesen »

Pfle­ge­ver­si­che­rung und Frei­zü­gig­keit der Ar­beit­neh­mer

von Wolf­gang Schirp – NJW 1996, Heft 24: Die so­ziale Pfle­ge­ver­si­che­rung ist als Pflicht­ver­si­che­rung aus­ge­stal­tet. Bei­trags­pflich­tige Mit­glie­der sind un­ter an­de­rem die sog. „Grenz­gän­ger“, also Per­so­nen mit aus­län­di­schem Wohn­sitz und Ar­beits­platz in der Bun­des­re­pu­blik. Eben­falls bei­trags­pflich­tig sind Per­so­nen, die zur Zeit in der Bun­des­re­pu­blik le­ben, aber zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt ins Aus­land über­sie­deln wol­len; dies trifft auf zahl­rei­che Gast­ar­bei­ter […]

Weiterlesen »

Die Zu­zie­hung kern­ener­gie­kri­ti­scher Gut­ach­ter im atom­recht­li­chen Genehmigungs- und Auf­sichts­ver­fah­ren

von Wolf­gang Schirp – NVwZ 1996, Heft 6, S. 560 ff. Pro­blem­stel­lung: Der Ge­setz­ge­ber hat da­von ab­ge­se­hen, die atom­recht­li­chen Ver­wal­tungs­be­hör­den in vol­lem Um­fang mit den er­for­der­li­chen Fach­leu­ten aus­zu­stat­ten. Er be­vor­zugte „auf Ba­sis der markt­wirt­schaft­li­chen Ord­nung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land die part­ner­schaft­li­che Ent­las­tung des Staa­tes durch pri­vat­wirt­schaft­li­che Kräfte der Ge­sell­schaft“. Bei die­ser Be­ru­fung pri­vat­wirt­schaft­li­cher Kräfte ist es zu ei­ner Kon­zen­tra­tion […]

Weiterlesen »

Die Rechte des Land-​Pächters in der Ent­eig­nung

von Sieg­fried de Witt und Wolf­gang Schirp – Agrar­recht 4/94. Pro­blem­stel­lung: Die Land­pacht hat nach dem Zwei­ten Welt­krieg stän­dig an Be­deu­tung ge­won­nen. Be­zo­gen auf das Ge­biet der al­ten Bun­des­re­pu­blik wa­ren 1949 bei ei­ner land­wirt­schaft­li­chen Ge­samt­nutz­flä­che von 13,46 Mio ha etwa 2,65 Mio ha Pacht­land. 1989 wa­ren es bei ver­blie­be­nen 11,79 Mio ha be­reits etwa 4,49 Mio ha. […]

Weiterlesen »

Si­chern Sie sich Ih­ren Werk­lohn – Rich­tig an­bah­nen und ab­wi­ckeln

von Wolf­gang Schirp – Bau­ge­werbe Nr. 17, S. 54-56. Die Zah­lungs­mo­ral der Schuld­ner ist so schlecht wie seit Jah­ren nicht mehr. Da­mit Sie am Ende Ih­rer Ar­beit nicht mit lee­ren Hän­den da­ste­hen, soll­ten Sie schon vor Ver­trags­schluss ei­ni­ges be­ach­ten. Den Ar­ti­kel als PDF her­un­ter­la­den: Bau­ge­werbe Ma­ga­zin – Aus­gabe 17

Weiterlesen »
Co­py­right © Schirp Neu­sel & Part­ner Rechts­an­wälte | Im­pres­sum | Da­ten­schutz­er­klä­rung
Zum Seitenanfang