Aquila Hy­dro­power­invest II: Jetzt Scha­dens­er­satz­an­sprü­che anmelden

Nach nur we­ni­gen Jah­ren ist die wirt­schaft­li­che Lage des Fonds „Aquila Hy­dro­power­invest II“ ver­hee­rend.

Die An­le­ger des Hy­dro­power II wur­den auf­ge­for­dert, bis zum 28.12.2017 ei­ner Ka­pi­tal­er­hö­hung um 22 Mio. Euro zu­zu­stim­men und bis zum 30.01.2018 gleich ein­zu­zah­len. An­de­ren­falls müsste das Was­ser­kraft­werk, bei dem es sich um die ein­zige Ein­nah­me­quelle des Fonds han­delt, zur Ver­mei­dung ei­ner In­sol­venz ver­kauft wer­den. Aus dem Ver­kauf und der da­nach fol­gen­den Ab­wick­lung der Fonds­ge­sell­schaft sol­len an die An­le­ger Zah­lun­gen zwi­schen 0 und 25 % zu­rück­flie­ßen. Aus­schüt­tun­gen sind bis­her je­doch nur in ge­rin­gem Um­fang von 1,77 % er­folgt. Da sich die Rück­fluss­höhe nach dem Kauf­preis des Was­ser­kraft­werks rich­tet, der sich haupt­säch­lich aus der zu­künf­tig zu er­war­ten­den Strom­erzeu­gung er­rech­net, ist da­mit zu rech­nen, dass sich die Rück­zah­lun­gen an die An­le­ger un­ter­halb von 10 % be­we­gen wer­den. Aber auch ein To­tal­ver­lust ist nicht auszuschließen.

Die Kanz­lei Schirp & Part­ner führt be­reits für eine Viel­zahl von An­le­gern meh­rere Kla­ge­ver­fah­ren (Sammel- und Ein­zel­kla­gen) vor dem Land­ge­richt Hamburg. 

Eine Re­kon­struk­tion der Ge­scheh­nisse und wei­tere In­for­ma­tio­nen zu die­sem Thema fin­den Sie hier.

Schirp & Part­ner Rechts­an­wälte mbB

Leip­zi­ger Platz 9
10117 Berlin
Tel. 030 327 617 0
Fax 030 327 617 17
E-​Mail: schirp@​ssma.​de
http://​ssma​.de

Co­py­right © Schirp & Part­ner Rechts­an­wälte | Im­pres­sum | Da­ten­schutz­er­klä­rung
Zum Seitenanfang